header06
header05
header04
header03
header02
header01
header
header13
header12
header09
header11
header10
header08
header07


Aufgrund ihres herausragenden mechanischen Eigenschaftsprofils, das sich durch hohe Festigkeit und Steifigkeit bei gleichzeitig niedriger Dichte auszeichnet, sind polymere Hochleistungs-Faserverbundwerkstoffe (FVK) als Konstruktionsmaterialien in Leichtbauanwendungen, nicht mehr wegzudenken. Die grundlagen- und anwendungsorientierten Forschungsaktivitäten im Bereich kurzfaser- und endlosfaserverstärkter polymerer Verbundwerkstoffe decken am PCCL die gesamte Wertschöpfungskette von den Einsatzstoffen über die Verarbeitung bis hin zum Werkstoffverhalten auf verschiedene Längenskalen (vom Prüfkörper bis zum Bauteil) ab. Parallel dazu ergänzen Prozess- und Struktursimulationen die Arbeiten und ermöglichen somit eine vollständige virtuelle Abbildung. Hierfür kommen sowohl kommerzielle verfügbare FEM-Programmpakete als auch eigens entwickelte Software auf Basis analytischer Materialmodelle zum Einsatz.

Dieser Arbeitsbereich umfasst folgende Forschungsfelder:

  • die Entwicklung neuartiger Harzformulierungen sowie die Untersuchung der Faser/Matrix-Haftung u.a bei naturfaserverstärkten Kunststoffen
  • das Deformations- und Versagensverhalten von FVK unter monotoner und hochdynamischer Belastung sowie Impact- und Ermüdungsbeanspruchung
  • die Entwicklung von numerischen Berechnungsverfahren auf Basis der Finite-Elemente-Methode für die werkstoffoptimierte Auslegung von Geflecht-Bauteilen
  • die Entwicklung und Implementierung eines dehnratenabhängigen Materialmodells für thermoplastische Faserverbunde
  • die strukturelle Integrität und Beständigkeit von Klebeverbindungen für Reparaturen von Faserverbundstrukturen in der Luftfahrt
  • die Weiterentwicklung von Simulationsmodellen für die Beschreibung des Drapier- und Umformverhaltens von vorimprägnierten FVK

Wissenschaftl. Partner:Faserverbundwerkstoffe

Montanuniversität Leoben, Lehrstuhl für Werkstoffkunde und Prüfung der Kunststoffe
Technische Universität Wien, Lehrstuhl für Leichtbau und Struktur-Biomechanik
Technische Universität München, Lehrstuhl Carbon Composites
Universität Stuttgart, Institut für Flugzeugbau
Universität Kaiserslautern, Institut für Verbundwerkstoffe

Partnerunternehmen (Auswahl):Faserverbundwerkstoffe

BMW AG
EMS Chemie AG
FACC AG
Magna Powertrain Engineering Steyr GmbH & Co. KG
Robert Bosch GmbH
Toho Tenax GmbH
Volkswagen AG