header06
header05
header04
header03
header02
header01
header
header13
header12
header09
header11
header10
header08
header07


Event: Women in Sciene - Your Empowered Career (14. März 2024)

Wir freuen uns sehr, euch mitteilen zu können, dass wir zusammen mit der Materials Center Leoben Forschung GmbH die Veranstaltung "Women in Science - Your Empowered Career" organisieren, um Frauen* zu ermutigen und zu stärken, sich für ein Studium und eine Karriere im MINT-Bereich zu entscheiden.

Wann? 14. März 2024, ab 16 Uhr.
Wo? Besprechungsraum 4. Stock des IZW (Roseggerstraße 12, 8700 Leoben).

Programm:
16:00 Uhr - Begrüßung und Erfahrungsberichte: Wir haben vier Kolleginnen eingeladen, die über ihren beruflichen Werdegang berichten und über die täglichen Herausforderungen sprechen, mit denen sie als Frauen* in der Tech-Branche konfrontiert sind.
17:30 Uhr - Workshop: Im Anschluss an diese Erfahrungsberichte veranstaltet die GenderWerkstätte einen Workshop, der den Teilnehmer*innen die Möglichkeit bietet, sich mit ihren eigenen Themen und Herausforderungen auseinanderzusetzen und sich an Übungen zu beteiligen, die darauf abzielen, Frauen* zu stärken, die im MINT-Bereich studieren und arbeiten. Der Workshop ist auf eine kleine Gruppe von Teilnehmern beschränkt. Begleitet uns zu einem Abend voller aufschlussreicher Diskussionen und Möglichkeiten zum Networking!

Im Anschluss an den Workshop werden Erfrischungen serviert, um unseren Gästen die Möglichkeit zu geben, Kontakte zu knüpfen und ihre Erfahrungen weiter auszutauschen.

Lasst uns weiterhin gemeinsam Barrieren überwinden und Frauen* in der Tech-Welt stärken!

Bei Interessse meldet euch bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an und gebt an, ob ihr auch am Workshop teilnehmen möchtet. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt!

 

PCCL erhält Zuschlag für zwei COMET Module

Herausragender Erfolg für das PCCL!

Wir erhielten den Zuschlag für zwei COMET Module.

Das COMET Modul BattLab - High performance battery systems driven by polymer science und virtual material engineering kombiniert die Methoden aus der Multiphysik Werkstoffsimulation mit den Grundlagen der Polymerwissenschaft, um die Basis für die Hochleistungsbatteriesysteme der Zukunft zu schaffen. Battlab wird die Entwicklung neuer Batteriegenerationen durch einen virtuellen Ansatz vorantreiben, der basierend auf den Polymerwissenschaften eine tiefgreifende Systemphysik auf mehreren Maßstabsebenen berücksichtigt.
Der BattLab-Ansatz verfolgt drei übergeordnete Ziele: (i) Funktionelle polymere Materialien, die ein neues Sicherheitsniveau für Batteriesysteme einführen, (ii) Identifizierung und Modellierung von Degradation auf Batteriezellenebene, (iii) Ein virtuelles Material- und Designbewertungstool mit einer vollumfänglichen Verknüpfung des globalen Modells mit lokalen Auswertungen.

Das COMET Modul Repairtecture - Innovative repair concepts for polymer-based materials and components along their lifetime konzentriert sich auf zukunftsweisende Reparaturkonzepte für Hochleistungspolymere, die ein wichtiger Treiber für die Klimaneutralität Europas bis 2050 sind. Die Forschungsthemen befassen sich mit Simulationsmodellen zur Vorhersage des Reparaturbedarfs, selbstheilenden Polymeren, fortschrittlichen Klebstoffen (Umschalten der Klebkraft nach Bedarf) und Konzepten für reversible mechanische Klebeverbindungen für Ökodesign-Anwendungen.

 

Alte PV Module werden für Forschungsprojekt benötigt

Das Hauptziel des Österreichischen Forschungsprojektes PV ReValue, (gestartet im Jänner 2023, gefördert durch die FFG im Rahmen der 2. Ausschreibung FTI Kreislaufwirtschaft) ist die wissenschaftlichen und technischen Grundlagen für einen vollständigen Aufbereitungs- und Verwertungsprozess für PV-Module zu generieren, mit dem eine Recyclingquote von mehr als 95 Gewichtsprozent erreicht werden soll.

Im Bereich der Modulauftrennung werden verschiedene mechanische Verfahren untersucht, die eine mehrstufige, schichtweise Auftrennung des Verbundes erlauben, welche eine Vorfraktionierung der weiter aufzubereitenden Fraktionen bewirkt.

Um die Verfahren unter realistischen Bedingungen zu testen, sind wir auf der Suche nach PV Modulen mit kristallinen Silizium Solarzellen, die mindestens ein paar Jahre in Betrieb waren. Form, Größe, Alter, je größer die Vielfalt desto besser, damit wir die Verfahren robuster machen können.

Habt ihr also alte PV Module und wollt unser Forschungsprojekt unterstützen, dann kontaktiert uns bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auf https://www.linkedin.com/company/pv-revalue, wir würden uns dann um die Abholung kümmern.

Neue Geschäftsanschrift für das PCCL

Wir haben eine neue Geschäftsanschrift.

Ihr erreicht uns nun unter:

Polymer Comepetence Center Leoben GmbH
Sauraugasse 1
A-8700 Leoben
Tel.: +43 3842 42 962 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

31. Leobener Kunststoffkolloquium - Circular thinking in polymer technology (7. und 8. September 2023)

Das 31. Leobener Kunststoffkolloquium befasst sich mit den Herausforderungen und Lösungen der Kreislaufwirtschaft in der Polymertechnologie, um die Nachhaltigkeitsziele entlang des gesamten Lebenszyklus von Produkten zu erreichen.

Die Vortragenden aus Wissenschaft und Industrie werden sich auf den Ressourceneinsatz und das nachhaltige Produktdesign konzentrieren, mit dem Ziel einer verlängerten Lebensdauer und zusätzlicher Funktionalität, wie z.B. Recycling- oder Reparaturdesign.

Schließlich werden die jüngsten Fortschritte in der Recyclingtechnologie und kosteneffiziente Optionen für das Ende des Lebenszyklus erörtert.

Nähere Infos findet ihr unter: Polymer EVENTS

Zur Anmeldung geht's hier entlang!

Achtung: Early Bird Special bis 15. Mai 2023