header06
header05
header04
header03
header02
header01
header
header13
header12
header09
header11
header10
header08
header07


Das Team von Andreas Frank (PCCL) gewann auf der diesjährigen ANTEC in Orlando (Florida) einen "Best Paper Award" für den Beitrag "Fracture Mechanical Characterization of Non-Virgin Pipe Materials".

In der vergangenen Woche war es wieder soweit: Die Polymer Competence Center Leoben GmbH (PCCL) lud gemeinsam mit dem Department Kunststofftechnik der Montanuniversität Leoben zum 27. Leobener Kunststoff Kolloquium. Dieses Jahr stand das Kolloquium ganz unter dem Motto „Print & Coat“. Zahlreiche nationale und internationale Fachexperten aus Wirtschaft und Wissenschaft fanden sich ein, um über Potenziale und Zukunftstrends in diesem Bereich zu diskutieren.

Im Rahmen der zweiten Polymer Night an der FTPO (Fakulteta za tehnologijo polimerov/Slovenj Gradec) wurde Dr. Andreas Hausberger (Arbeitsgruppenleiter Polymertribologie) zu einem Vortrag zum Thema „Friction and wear of techincal plastics – Opportunities and chellanges“ eingeladen.

Seinen Forschungsschwerpunkt konnte Dr. Hausberger einem breiten Auditorium aus Industrie und Forschung vorstellen und im Anschluss an die Veranstaltung in spannenden Diskussionen vertiefen.

Dies war auch die Initialzündung für weitere zukünftige Kooperationen mit der FTPO und dem PCCL.

Auf dieser Veranstaltung werden die Ergebnisse des im Rahmen der FTI-Initiative „Produktion der Zukunft“ geförderten Projekts über „Integriertes Messsystem zur optischen Oberflächeninspektion hochwertiger Kunststoffteile“ einem breiten Fachpublikum präsentiert. Im Rahmen des Stakeholderdialogs Produktion sollen die Ergebnisse der über die FTI-Initiative „Produktion der Zukunft“ geförderten Projekte vor allem aus den Themenfeldern: "Leistungsfähige, ressourceneffiziente und robuste Fertigungsprozesse bzw. flexible, vernetzte, automatisierte und wandlungsfähige Produktion" einem breiten Fachpublikum vorgestellt werden.

Dieter Gruber hält im Rahmen dieser Veranstaltung einen Vortrag zu seinen Forschungstätigkeiten.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 12. Dezember 2017 10:00 – 14:30 bei der Firma FACC AG in St. Martin im Innkreis in Oberösterreich statt.

 

„Als die wichtigsten Industrieregionen in Österreich besteht zwischen den Länder Oberösterreich und Steiermark eine sehr stabile Achse im Bereich der Forschung und Entwicklung. Das PCCL sticht als ein besonderes Erfolgsbeispiel für eine gute, langjährige Kooperation hervor. So wird für die Industrie gemeinsam mit anderen Forschungsbeteiligungen der Upper Austrian Research GmbH (UAR), der Leitgesellschaft für Forschung des Landes OÖ, an einer Vielzahl an innovativen F&E-Projekten im Bereich Kunststoff gearbeitet“, unterstreicht Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Michael Strugl, Wirtschafts- und Forschungsreferent der Landes OÖ.

Am 31. August lud die Firma Ulbrich of Austria (https://www.pvribbon.com ) zum Anlass ihres 10 jährigen Bestehens zu einem Festsymposium in die Burg Forchtenstein ein. Unser PCCL-Kollege Gernot Oreski hielt im Rahmen des Festsymposiums einen Vortrag zur Rolle der Kunststoffe in der Degradation von Photovoltaik Modulen („Material interactions in PV modules: The role of polymers in PV module degradation“).

Leobener Composite-Experten des PCCL und der Kunststofftechnik Leoben waren auf der 21st International Conference on Composite Materials vom 20. – 26. September 2017 in Xi´an, China, mit 3 Vorträgen vertreten. Die Konferenz selbst war mit insgesamt rund 300 Sessions die größte internationale Konferenz zu diesem überaus zukunftsträchtigen Thema.